Ausbruch wirft Fragen auf

++ Flucht eines verurteilten Mörders aus der JVA Tegel schnell und lückenlos aufklären

Alexander J. Herrmann, rechtspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion BerlinAlexander J. Herrmann, rechtspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Alexander J. Herrmann, rechtspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

 

„Der Ausbruch eines verurteilten Mörders aus dem Rockermilieu aus der JVA Tegel macht fassungslos. Wie kann es sein, dass ein Schwerverbrecher trotz vorheriger Fluchten derartige Vergünstigungen, wie einen Ausgang erhält, während andere Inhaftierte davon nur träumen können? Wie konnte ein so gefährlicher Straftäter überhaupt zu einer günstigen Sozialprognose gelangen, die Voraussetzung für derartige Erleichterungen ist?

 

Linken-Justizsenatorin Kreck trägt persönlich die Verantwortung für diesen Ausbruch. Sie muss diesen Vorfall schnell und lückenlos aufklären. Er legt den Verdacht nahe, dass sie ihren Laden nicht im Griff hat. Will Senatorin Kreck die ,Tage der offenen Tür‘ ihres Grünen-Vorgängers Behrendt etwa fortsetzen? Wir werden das im nächste Rechtsauschuss zur Sprache bringen.“