Keine Bus-Einschränkungen in den Außenbezirken

++ Grünen-Senatorin Jarasch muss die BVG bei der Lösung ihrer Personalnot unterstützen

Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion BerlinOliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

 

„Akute Personalnot setzt die BVG seit Jahren unter Druck. Von Grünen-Verkehrssenatorin Jarasch ist dazu nichts zu hören. Leidtragende sind Fahrgäste, vor allem in Außenbezirken. Dass ab heute gerade dort Buslinien ausgedünnt werden, halten wir für falsch. Denn in  Randbereichen fehlt es an attraktiven Bahn-Alternativen, Fahrzeugabstände bei den Busverbindungen sind meist länger als bei denen in der Innenstadt. Einschränkungen in schlecht versorgten Randgebieten müssen zurückgenommen werden.

 

Bei allem Verständnis für die Notmaßnahmen unseres Verkehrsunternehmens:  Es rächt sich, dass der Nahverkehr in Außenbezirken unter Grünen-Verantwortung viel zu lange vernachlässigt wurde. Wir fordern Frau Senatorin Jarasch auf, gemeinsam mit der BVG Strategien und Lösungen zu erarbeiten und unsere Stadt wieder ins Rollen zu bringen