Mehr bauen gelingt mit Vertrauen

++ Senator Geisel gefährdet mit Stimmungsmache gegen Vermieter Neubaupläne

Dirk Stettner, baupolitischer Sprecher der CDU-Fraktion BerlinDirk Stettner, baupolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Dirk Stettner, baupolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:
 
„Es ist unbegreiflich, warum SPD-Bausenator Geisel viele tausende kleine und große Vermieter als potentielle Betrüger hinstellt, gleichzeitig aber mit ihnen über ein Bündnis für bezahlbares Wohnen verhandeln will. Mit seinen vagen Vermutungen, dass in Berlin regelmäßig gesetzliche Miet-Obergrenzen missachtet würden, schürt er Misstrauen anstatt die schwarzen Schafe effektiv zu bekämpfen.
 
Besser wäre ein effektiverer Mieterschutz durch bessere Mieter-Rechtsberatung, um die Einhaltung der bundesweiten Mietpreisbremse sicherzustellen.
 
Nur mit neuem Vertrauen wird es gelingen, die Wende zu mehr bezahlbarem Wohnen und Neubau einzuleiten. Auch beim heutigen zweiten Treffen ist es mit den Bündnispartnern nicht gelungen, konkretere Ziele zu verabreden. Wer sich wie die die Koaltion nicht einig ist, wer wilde Verdächtigungen in den Raum setzt, der kann und will die Wohnungsnot in Berlin nicht lösen."