Senat lässt Händler und Berliner im Regen stehen

++ Neues Durcheinander bei Corona-Regeln nicht nachvollziehbar
++ 2G im Einzelhandel muss sofort fallen

Kai Wegner, Vorsitzender der CDU-Fraktion BerlinKai Wegner, Vorsitzender der CDU-Fraktion Berlin

Kai Wegner, Vorsitzender der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:
 
„Es ist völlig unverständlich, dass der Senat die Abschaffung von 2G im Einzelhandel eine ganze Woche verschleppt. Damit lässt Rot-Grün-Rot den Berliner Einzelhandel in seinem Existenzkampf im Regen stehen. Die großmündig angekündigte enge Abstimmung des Giffey-Senats mit Brandenburg hat sich als Luftnummer erwiesen.
 
Das erneute rot-grün-rote Durcheinander ist inakzeptabel. Mit seinem schlechten Krisenmanagement hintertreibt der Senat eine verantwortliche Eröffnungsstrategie. Wir fordern den Senat auf, seinen Fehler zu korrigieren. Die 2G-Regel im Einzelhandel muss sofort fallen.“