Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
05.11.2019
Deckel-Gutachten ernst nehmen
Die Nerven liegen blank bei der Linken, wenn sie jetzt schon versucht, den Wissenschaftlichen Parlamentsdienst und seine Mitarbeiter zu diskreditieren. Ihre fachliche Kompetenz und Unabhängigkeit ist unstreitig, die rechtlichen Zweifel zum Mietendeckel sind überzeugend begründet dargelegt und nachvollziehbar. 
Stefan Evers, Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Fraktion Berlin
++ CDU-Fraktion weist Kritik am Wissenschaftlichen Parlamentsdienst zurück

Stefan Evers, Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Die Nerven liegen blank bei der Linken, wenn sie jetzt schon versucht, den Wissenschaftlichen Parlamentsdienst und seine Mitarbeiter zu diskreditieren. Ihre fachliche Kompetenz und Unabhängigkeit ist unstreitig, die rechtlichen Zweifel zum Mietendeckel sind überzeugend begründet dargelegt und nachvollziehbar.

Die Linke wäre besser beraten, das Ergebnis des Gutachtens ernst zu nehmen. In der Konsequenz kann sie nur den Deckel zurücknehmen, um Berlins Mieterinnen und Mieter vor hohen finanziellen und rechtlichen Risiken zu bewahren.“



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Impressionen
Termine