Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
13.06.2018
Stärkere Bezirke, effektivere Verwaltungen
Grundübel der Berliner Verwaltung sind unklare Kompetenzen zwischen Senat und Bezirke sowie akuter Personalmangel. Hier müssen wir die Hebel ansetzen, die Verantwortung der Bezirke stärken, ihre Aufgaben messerscharf definieren, neue Mitarbeiter gewinnen.
Stephan Schmidt, Abgeordneter für Reinickendorf

Stephan Schmidt, bezirkspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

"Grundübel der Berliner Verwaltung sind unklare Kompetenzen zwischen Senat und Bezirken sowie akuter Personalmangel. Hier müssen wir die Hebel ansetzen, die Verantwortung der Bezirke stärken, ihre Aufgaben messerscharf definieren, neue Mitarbeiter gewinnen.

Es ist der falsche Weg, wenn die Expertenkommission unter Heinrich Alt die Stärkung der Fachaufsicht durch den Senat empfiehlt. Unsere Erfahrungen haben leider gezeigt, dass genau das zu Verzögerungen bei Entscheidungen führt. Stattdessen müssen die Bezirke mehr zu sagen haben, denn sie sind mit den Anliegen und Verhältnissen vor Ort meist besser vertraut.

Die CDU-Fraktion hat zur Stärkung der Bezirke mehrere Anträge eingebracht. Darunter diese Vorschläge:

  • mit Bonuszahlungen über höhere Finanzmittelzuweisungen die Bezirke zu belohnen, die ihre Ausgaben wie z.B. Genehmigungserteilungen fristgerecht erzielen;
  • der Rat der Bürgermeister soll Veto-Recht gegen Senatseingriffe erhalten;
  • finanzielle Zuweisungen sollen nach Bedarf statt wie bisher nach der Kosten- und Leistungsrechnung erfolgen, Bezirke sollen am Gewerbesteueraufkommen beteiligt werden;
  • das Laufbahnrecht muss modernisiert, das Laufbahnsystem flexibilisiert werden;
  • die Besoldung muss an das Bundesniveau, nicht an das der übrigen Bundesländer angepasst, der Öffentliche Dienst so attraktiver werden.“


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

Suche
Wir sind für Sie da
Geschäftsstelle
Tel. (030) 23 25 - 21 15

Pressestelle
Tel. (030) 23 25 - 21 24

Termine